header SinnesWald kleiner

HeaderSinnesWald responsive new

hartmann schaefersVita

Telefon  
E-mail hartmann-schaefers@gmx.de
Website http://www.hartmann-schaefers.de
Adresse  
   

Vita


geb. 1962, Dipl.-Pädagogin, seit Anfang der 90er Jahre Entwicklung von kreativen Methoden in der politischen Erwachsenenbildungsarbeit, Leitung verschiedener Bildungs- und Kulturprojekte
Aus- und Fortbildungen in den Bereichen Druckgraphik (Holzschnitt, Lithografie), Bildhauerei und Künstlerbuch.

Ausstellungen (Auswahl), (K) Katalog:

2014 „Zweifel“, Münster (K)
„ÜberLebensKunst“, Köln (K)
2013 „Sinnvoll leben“, Köln (K)
„L’amitie“, Erftstadt (K)
„Zweisamkeit“, Kerpen
„Nachhaltigkeit“, SinnesWald, Leichlingen
2012 "Reich der Steine", Köln und Rahrbach (Katalog)
"Einfach blau", Erftstadt (K)
"Zwischen Caritas + Eros. Die Liebe", Münster (K)
2011 "Schwarzarbeit", Erftstadt (K)
Kunstmeile Erftstadt-Lechenich
2010 "Das liebe Vieh", Erftstadt (K)
2008 "fixiert", Münster (K)
Druckgraphik, Erftstadt
Kunstmeile Erftstadt-Lechenich
2007 "meer und mehr", Köln

Neben Ausstellungsbeteiligungen und eigenen Ausstellungen kuratiert Mechthild Hartmann-Schäfers seit 1999 in Köln regelmäßig Ausstellungen.

 

2019 Neugier  
  • Boelling-AhrensAundHartmannM_discovertheworld1_19
  • Boelling-AhrensAundHartmannM_discovertheworld2_19

Gemeinschaftsarbeit mit Anne Bölling-Ahrens

Discover the world
Die Welt entdecken, neugierig sein auf Menschen, Natur, andere Länder und Kulturen…In einigen Arbeiten finden sich aber auch von Menschenhand gemachte Zerstörungen und Verwerfungen, nicht immer auf den ersten Blick zu sehen. Es braucht die Neugier, das genaue Hinsehen. Und die Irritation ist gewollt.
Titel der Arbeiten (von links nach rechts)
Reihe 1
Wake up (MHS)
The wave (MHS)
How much longer? (ABA)
On the road (MHS)
I love my planet (MHS)
Armoring (ABA)
 Reihe 2
Chinese dragon (MHS)
Food first? (ABA)
Crosscultural communication (MHS)
Networking (MHS)
All together (MHS)
Killing food (ABA)
 
Reihe 3
Skinning (ABA)
The wall (MHS)
Nana breaking the wall ABA)
From SinnesWald to the world(MHS)
Japanese girl (MHS)
Wat ThamSuwanKuha (MHS)
 Reihe 4
Hope for Africa (MHS)
A rose is a rose (ABA)
Art changes everything (MHS)
Overachiever (ABA)
Entrance undesirable (ABA)
Plastic inside (MHS)
 
Reihe 5
Armor on Back (ABA)
And than the rain (MHS)
North cape (ABA)
White! First!!! (ABA)
Forever the sea (ABA)
Dancing dolphins (ABA)
 Reihe 6
Nature! First!!! (ABA)
Street food market (MHS)
Dangerous? (MHS)
Fluently (ABA)
Untouched nature (ABA)
Bird hunting (ABA)

2018 Freiheit  
  • Hartmann-SchaefersM_IchseheschondiegoldeneStadt_18
  • Hartmann-SchaefersM_IchseheschondiegoldeneStadt_18_mK

Ich sehe schon die goldene Stadt
Auf der Suche nach Freiheit machen sich viele Menschen auf den Weg.
Die goldene Stadt ist dabei als Synonym für Freiheit zu verstehen.
In dem aus Folie gewebten Teppich schauen viele Augen wie durch ein Schlüsselloch auf die goldene Stadt, auf die ersehnte Freiheit an einem besseren Ort. Der Rahmen nimmt das Blau der Europafahne auf – ist doch für viele Menschen Europa gleichbedeutend mit einem guten Leben in Freiheit.

2017 Zukunft

 
  • Hartmann-SchaefersM_sehende
  • Hartmann-Schaefers_sehenden

sehenden Auges....
Über 100 Menschen- junge und alte - Frauen und Männer habe ich gebeten, ihre Wünsche für die Zukunft auf einer Karte, bebildert mit einem von mir gezeichneten Auge, zu schreiben. Die Antworten sind vielfältig - neben privaten Wünschen gibt es mehrheitlich politische Statements zur Veränderung unseres Konsums, zu mehr Toleranz und Gerechtigkeit! Und vor allem immer wieder der Wunsch nach Frieden. "Die Menschen machen ihre Geschichte nicht aus freien Stücken, aber sie machen sie selbst." sagte Rosa Luxemburg. Die Karten werden zu einer Gesamtinstallation zusammen gefügt! Weitere Wünsche sind willkommen und werden ebenfalls mit aufgenommen!

2016 Metamorphose

 
  • Hartmann-SchaefersM_Erwache
  • hartmann-schaefersM_Erwache
Erwachen
In einem Blumenkübel erblühen bunte Blumen. Der Frühling erwacht…
Die Blumen, fragile, ästhetische Objekte waren in ihrem früheren Leben Plastikflaschen.  Diese Metamorphose soll den Blick schärfen und auf die trügerische Dimension des Materials Plastik hinweisen, das meist nur einmal genutzt unsere Gewässer verschmutzt und eine Verfallsdauer von 450 Jahren hat. Erwachen ist an der Zeit…

2015 Achtsmkeit

 
  • Hartmann-SchaefersM_Take-care_15
  • Hartmann-SchaefersM_takecar
Take care…
Die Achtsamkeit beginnt bei mir selbst: Nur wenn ich mit mir achtsam umgehe, kann ich dies auch mit anderen Menschen und mit der Natur tun.
Die Installation lädt die Besucher/-innen dazu ein, Platz zu nehmen, um im geschützten Raum den Blick schweifen zu lassen und sich eine Auszeit, eine Zeit der Achtsamkeit zu nehmen.
Dabei handelt es sich um eine Upcycling-Installation: ein altes Gestell, ein ausrangierter Liegestuhl und verstrickte und gehäkelte Plastiktüten, die auf unseren achtlosen Umgang mit der Natur verweisen. Eine Plastiktüte, von der wir hunderte nach Hause tragen, wird im Durchschnitt nur 25 Minuten benutzt – bei einer Verfallszeit von 500 Jahren. Unsere Plastikreste finden sich im Meer wieder, so zum Beispiel im zwischen Kalifornien und Hawaii treibenden drei Millionen Tonnen schweren Müllstrudel, der die Größe Mitteleuropas erreicht hat – mit unabsehbaren Folgen für Natur und Mensch.
Hier ist eine neue  Achtsamkeit gefragt. Take care!

2014 Europa

 

 

  • Hartmann-SchaefersM_AuchDubistEuropa_2014
  • Hartmann-SchaefersM_AuchDubistEuropamitKuenstlerin_2014

 

Auch DU bist Europa

 

Europa, das ist für viele Menschen weit weg. Europa sind die Bürokraten, die Gesetze machen, in der Finanzkrise neue Kredite gewähren… Aktuell ist die gemeinsame europäische Idee nicht ein vogue, im Gegenteil:

 

die Wahlbeteiligung wird immer geringer! Aber Europa, das sind die Menschen, die miteinander leben und viel voneinander lernen können.

 

Jede/r von ist Europa: Auch DU !!!

 

 

Brennpunkt Europa

Die Skulpturen von Mechthild Hartmann-Schäfers und Anne Bölling-Ahrens (Erläuterung siehe dort) verbinden sich zu einer Gesamtinstallation: 28 Sterne stehen für die 28 Mitgliedsstaaten. Den 28 blauen Sternen fehlen aber Zacken: es gibt noch viele Brennpunkte, die unser Handeln erforderlich machen. Europa braucht Beteiligung, deine – meine – unsere !


2013 Nachhaltigkeit

 
 
  • Bölling-AhrensHartmann-Schäfers_Naturplastik2013
NaturPlastik
„Was kommt, soll so sein, dass es bleiben kann.“
(Dr. Günther Bachmann, Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung)
Unsere Plastik ist zusammengebaut aus Naturmaterialien des Jahreszyklus, aufbewahrt in Plastikflaschen. Plastik ist Segen und Fluch zugleich. So würde heute keiner mehr z.B. auf Einwegspritzen verzichten wollen. Andererseits schaffen wir riesige Abfallhalden für Plastik. So werden nur 8 % der Plastikflaschen recycelt. Der Rest findet sich auf Müllhalden in den armen Ländern des Südens oder in den Ozeanen der Welt.
Weitere Infos an der Plastik.

 

 

 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok