header

GespraechmitGauck thumb


Bundespräsident Joachim Gauck hatte 2000 Bürgerinnen und Bürger, die sich im besonderen Maße ehrenamtlich um das Gemeinwohl verdient gemacht haben, zu einem Fest ins Schloss Bellevue eingeladen. Zu den Geladenen gehörten auch zwei Leichlinger Bürger, Wicze Braun und Wolfgang Brudes.

Mit dieser Einladung wurden die Beiden von höchster Stelle für ihr kulturelles Werk geehrt.

Dazu zählen der Skulpturenpark SinnesWald, der Kulturbetrieb in der Spinnerei und ihr 30-jähriges ehrenamtliches Schaffen.

Wicze Braun hatte Gelegenheit mit dem Bundespräsidenten persönlich zu sprechen. Sie bedankte sich für die hohe Ehrung, die ihnen durch die Einladung zuteil wurde und lud Herrn Gauck zu einem Besuch des SinnesWaldes resp. zu einer Veranstaltung ein, wenn er gelegentlich im Bonner Amtssitz weilt. Er nahm die Einladung interessiert und dankend entgegen.

Wicze Braun und Wolfgang Brudes vor Schloss Bellevue

Wicze Braun + Wolfgang Brudes vor Schloss Bellevue beim Bürgerfest

In seiner Rede sagte der Bundespräsident: "...an erster Stelle steht heute ein großes Dankeschön für das in unserem Land Geleistete! ... Wir wissen, nur durch dieses Engagement kann unser Land lebenswert, lobenswert und liebenswert sein. 4000 stehen heute stellvertretend für Millionen Deutsche, die freiwillig engagiert sind."

Ein persönliches Statement: "Wir sind von Herrn Gauck tief beeindruckt. Er vermittelt Integrität und eine charismatische Aufrichtigkeit."


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.